Eric Rylee

AddThis Social Bookmark Button

Mit seinem neuen Song wirft Eric Rylee einen Blick zurück - und ehrt gleichzeitig seinen Lieblingskünstler Phil Collins: Eric Rylees gefühlvolle, von dem Star freundlicherweise genehmigte Cover-Version von „Do You Remember“ wird zur Hommage an den bekannten Sänger. Sie zeugt von seiner Bewunderung und dem Respekt an ihn sowie vom außergewöhnlichen Talent des aus der Wedemark bei Hannover stammenden Shootingstars, der sich Hamburg als Wahlheimat auserkoren hat.

Bereits in jungen Jahren war Eric Rylee fasziniert von der Musik. Seine erste Band spielte Cover-Songs, später eigene Kompositionen. Schnell erkannte der junge Mann, dass Musik sein Leben und seine Leidenschaft ist. Er beschloss, sich musikalisch weiterzuentwickeln. Mit dem Umzug nach Hamburg begann er eine einjährige professionelle Sängerausbildung, bei der internationale Dozenten neben Gesangs- und Atemtechnik auch Entertainment, Bühnenpräsenz und Performance unterrichteten. Schnell wurden erste Produzenten auf ihn aufmerksam. Mit Gerry Williams und Uwe Friedrich fand Eric Rylee versierte Partner; Williams gelangte schon mit der Kult-Band „Eruption“ und ihren Hits „I Can´t Stand The Rain“ und „One Way Ticket“ zu internationaler Bekanntheit und heimste Preise in Gold und Platin ein. Mit den beiden in Bremen ansässigen Produzenten veröffentlichte Rylee 2008 seine erste Single - die von ihm und Williams komponierte Ballade „Long Ago …“. Es folgte 2011 das erste Album „Supernatural“, in dem Eric Rylee u. a. stilistische Ausflüge ins Pop-Rock- sowie anschließend mit der Single „Like I Do“ ins Dance-/House-Genre unternahm. Doch seine Fans wussten es am besten – seit seinem Song „On My Own“ von ihnen liebevoll als „King of Ballads“ betitelt, setzt der empfindsame Sänger nun auf ruhige und äußerst gefühlvolle Klänge, mit denen er seine Emotionen stimmungsvoll transportieren kann. Seine Lieder erzählen von Seelenpein und Herzschmerz, von Liebeskummer und dem Verlust der Freunde, aber auch vom Mut, weiterzumachen und fest an seine Ziele zu glauben.

Für das Mastern seines aktuellen Songs konnte Eric Rylee Sascha „Busy“ Bühren gewinnen, der u. a. schon für Michael Jackson, Lil Kim, Unheilig, Peter Fox oder eben Phil Collins gearbeitet hat. An den Start geht Eric Rylee am 18. Juni mit dem weltweiten Release der komplett von ihm instrumentierten Eigenproduktion „Do You Remember“ - dem Song, der einst auch ihm direkt ins Herz ging und ihm nach wie vor aus der Seele spricht. Wer die äußerst feinfühlige Interpretation des Titels hört, erkennt sogleich, dass Eric Rylee sein musikalisches Zuhause gefunden hat – bei den Balladen und ihren feinen Zwischentönen.

Kommentar schreiben

Wir freuen uns über deinen Kommentar - bleibe dabei aber bitte immer freundlich und fair!
Vor der Veröffentlichung schaut sich die Redaktion jeden Kommentar an, er erscheint also nicht sofort nach Deiner Eingabe...


Sicherheitscode
Aktualisieren

 

 

Letzte Kommentare